Schnell Englisch lernen – welche Möglichkeiten gibt es

Englisch ist eine Weltsprache und wird nicht in den Vereinigten Staaten von Amerika oder im Vereinigten Königreich von Großbritannien und Nordirland, sondern zum Beispiel auch in Neuseeland, Australien, Indien, in der Karibik und in Kanada. Für die meisten ist Englisch in der Schule die erste Fremdsprache. Durch viele Anglizismen in der deutschen Sprache und die Popkultur sind viele englische Wörter im Alltag präsent. Das erleichtert das Lernen. Doch wie am besten Englisch lernen schnell? Das Internet hilft: Englisch lernen schnell.

Englisch lernen schnell

Die Grundlagen und einige wichtige Vokabeln kann man sicher schnell lernen. Doch sollte man auch bedenken, dass einige Leute Englisch acht, sechs oder vier Jahre in der Schule pauken oder Anglistik und Amerikanistik jahrelang an der Universität studieren. Da Englisch in der deutschen Kultur recht präsent ist, hat man immer ein paar englische Wörter im Ohr, zum Beispiel „Sale“ beim Klamottenkauf. Außerdem unterscheidet man das amerikanische Englisch (AmE) und das Britische Englisch (BE). Während man im Amerikanisches theater schreibt, heißt es im britischen Englisch theatre. Hier gibt es viele weitere feine Unterschiede.
Es gibt verschiedene Wege, um Englisch schnell zu lernen. Man kann sich Filme im Originalton im Kino oder auf einer DVD ansehen, englisches Radio hören oder ein Buch im Original auf Englisch lesen. Dieses verstehende Hören schult ungemein und hilft beim Verständnis für die Sprache. Auch der Austausch mit so genannten Natives, Menschen, deren Muttersprache Englisch ist, kann sehr hilfreich sein, vor allem für den mündlichen Gebrauch.
Jedoch ist es auch Fakt, dass man eine Sprache nicht einfach eben so ad hoc lernen kann. Es braucht doch einige Zeit, zumindest, wenn man sich klar verständlich machen möchte und echte Diskussionen, auch zu schwierigeren Themen, führen möchte. Der Wortschatz kann nur über einen längeren Zeitraum wachsen. Außerdem ist es ein Problem, wenn man nicht am Ball bleibt, dass man viele mühsam erlernte Vokabeln wieder vergisst. Deshalb üben, üben, üben. Des Weiteren kann man Nachhilfe nehmen. Es ist auch wichtig, dass man gute Lehrer hat. Ein Schüleraustausch nach England oder sogar in die USA hilft natürlich ungemein, um die Sprache zu erlernen.